Wichtige Fragen

Wie hoch sind die Kosten für eine Altenpflege?

Die Entgelte für unsere Altenpflege ergeben sich aus den gesetzlichen Regelungen gem. Sozialgesetzbuch § 87a SGB XI
Haben Sie dazu Fragen, informieren und erklären wir Ihnen diese, in einem persönlichen Gespräch gerne.

 

Welche Voraussetzungen für eine Aufnahme in Ihr Altenpflegeheim gibt es?  

Grundvoraussetzung für eine Aufnahme ist die Einstufung in einen der Pflegegrade 2-5 nach dem Pflegeversicherungsgesetz § 15 des SGB XI.

 

Was beinhaltet die Grundpflege?    

Die Leistungen der Grundpflege umfassen alle Maßnahmen:

Unterstützung bei der Körperpflege:
Sie umfasst die Beaufsichtigung, Unterstützung, teilweise oder vollständige Übernahme folgender Leistungen: Kleine oder große Grundpflege, Duschen, Baden, Nagelpflege, Haarpflege, Hautpflege, Mund- und Zahnpflege, Intimpflege und Kontinenzpflege bei Inkontinenz, teilweise oder vollständiger Bekleidungswechsel, Durchführung erforderlicher Prophylaxen.
Es erfolgt ein optimaler Einsatz von Pflege- und Hilfsmitteln. In jedem Bad der Pflegebedürftigen befindet sich eine behindertengerechte Dusche, die mit einem Duschrollstuhl oder Duschhocker jederzeit genutzt werden kann.

Hilfe bei der Ernährung:
Auf einem Fragebogen mit unserem kompletten Getränke- und Speiseangebot kann der Pflegebedürftige seine Vorlieben und Abneigungen kenntlich machen.
Täglich kann zwischen zwei Mittagessen gewählt werden und auch Extrawünsche werden nach Möglichkeit erfüllt. Ständige Weiterbildungen und Absprachen mit der hausinternen Küche garantieren eine alters- und krankheitsgerechte ausgewogenen Ernährung der Pflegebedürftigen. Beaufsichtigung, Unterstützung, teilweise oder vollständige Übernahme bei der Nahrungs- und Getränkezufuhr ist gewährleistet und wird bei Bedarf regelmäßig dokumentiert.
Hygienische Maßnahmen werden nach jeder Mahlzeit durchgeführt sowie bei Bedarf Bekleidungswechsel.

Dienste bei der Mobilität:
Nach den individuellen Wünschen und Möglichkeiten werden durch die Mitarbeiter der Pflege, der Ergotherapeuten und externen Physiotherapeuten die Pflegebedürftigen mobilisiert bzw. dabei unterstützt.
Zur Verfügung stehen dafür: Handläufe in den Fluren und Treppenhäusern, Rollstuhl, Nachtstuhl, Gehbank, Rollator, Unterarmstützen, Lagerungskissen, Spezialsitzkissen (z.B. Gelkissen), Badelift und Bettaufrichter. Bei der Mobilisation werden die Krankheitsbilder (Lähmungen, Kontrakturen, Hemiparesen) berücksichtigt sowie das Ruhe und Schlafbedürfnis jedes einzelnen Pflegebedürftigen.
Die Mobilisation dient als Vorbeugung sowie zur Integration in das Heimleben, zur Vermeidung von Isolation, Vereinsamung und des Hospitalismus.

Alle Maßnahmen werden unter Einbeziehung der Pflegestandards durchgeführt und dokumentiert.

 

Was beinhaltet die medizinische Behandlungspflege?

Alle behandlungspflegerischen Leistungen werden nach ärztlicher Verordnung durchgeführt.

Zu diesen zählen z.B. die Injektion (subcutan und intramuskulär), der Verbandswechsel, die Blutzuckermessung, die Blutdruckmessung, die Dekubitusversorgung und der Katheterwechsel sowie die Beatmung über eine Trachealkanüle. Die Maßnahmen sind an Behandlungspflegestandards angelegt. Die Durchführung behandlungspflegerischer Maßnahmen wird von qualifizierten Pflegefachkräften durchgeführt und dokumentiert.

 

Gibt es feste Besuchszeiten?
  
Nein, es gibt keine Besuchszeiten im herkömmlichen Sinne.
Die Pflegebedürftigen können innerhalb der Einrichtung jederzeit in ihren Räumlichkeiten Besuch empfangen und diese auch für Familienfeierlichkeiten nutzen. Dazu stehen ihnen auch der Mehrzweckraum im Erdgeschoss, der Garten sowie die Dachterrasse zur Verfügung.

 

Welche Gegenstände dürfen mitgebracht werden?    

Eigene persönliche Gegenstände an denen Ihnen sehr viel liegt, können und sollten mitgebracht werden.
Sie können auch Ihren eigenen Fernseher mitbringen, ein Anschluss an die TV-SAT Anlage ist in jedem Zimmer Vorhanden.

 

Dürfen auch Haustiere mitgebracht werden?

Nach schriftlicher Anfrage bei der Heimleitung und deren schriftlicher Genehmigung, kann Ihr Haustier mit bei uns einziehen.

 

Wer kümmert sich um die Reinigung der Wäsche? 

Die Wäscheversorgung erfolgt zum einen über unsere eigene Wäscherei im Haus, wo die gesamte Leibwäsche des Pflegebedürftigen gewaschen, gebügelt und getrocknet wird. Die Glattwäsche (Bettwäsche, Handtücher) wird über einen Dienstleister gewaschen und zur Verfügung gestellt. Wenn der Pflegebedürftige sich entscheidet auch Bettwäsche, Handtücher, Waschlappen oder ähnliches mitzubringen, gehört diese Wäsche mit zur Leibwäsche und wird mit in unserer Wäscherei gewaschen.

Gestellt werden Handtücher, Bettwäsche und Waschlappen. Kleidung wird kostenfrei durch unsere Wäscherei beschriftet.

 

Mit welchem Pflegedokumentationssystem arbeiten wir?

Wir arbeiten mit dem Pflegedokumentationssystem: DAN Produkte.