Geschichte unserer Einrichtung

Nach über 15 Jahren Erfahrung in der ambulanten Pflege "Hauskrankenpflege Christina Giese" ist der Wunsch gewachsen, unsere Pflegebedürftigen auch stationär zu betreuen. Bedingt durch unsere immer weiter steigende Lebenserwartung, ist eine Vielzahl von Erkrankungen pflegerelevant geworden.

Besondere Aufmerksamkeit sollte dem Krankheitsbild Demenz zu kommen. Die Demenzerkrankung stellt oft für ältere und berufstätige Familienmitglieder eine hohe physische und psychische Belastung dar. Eine häusliche Pflege ist hier leider fast unmöglich.

Wir haben diese Entwicklung erkannt und im Dezember 2006 das Altenpflegeheim "Haus Albanus" neu eröffnet.

Der Neubau verfügt über 4 Etagen, 26 Einzel- sowie 19 Doppelzimmer, wovon alle Zimmer barrierefrei sind. Somit können insgesamt 64 Pflegebedürftige betreut werden.

Alle Räume im Haus verfügen über eine Rufanlage. Zum Heim gehört ein im Erdgeschoss befindlicher heller, geräumiger Raum für Heimveranstaltungen, Geburtstagsfeiern, Kaffeetrinken usw. Eine wunderschöne Sonnenterasse befindet sich im Dachgeschoss
(Etage 4) sowie eine ca. 850 qm große Gartenanlage, welche von den Pflegebedürftigen, ihren Angehörigen und Besuchern genutzt werden kann.


Für unsere an "Demenz" erkrankten Pflegebedürftigen haben wir ein spezielles Betreuungskonzept entwickelt. Das Pflegepersonal kümmert sich in Zusammenarbeit mit dem Team der Ergotherapie um die Pflege dieser Pflegebedürftigen.
Für die Intensivpflege der beatmungspflichtigen Pflegebedürftigen stehen Zimmer mit Notrufsystem zur Verfügung.